Europäische Akademie für bio-psycho-soziale Gesundheit / Fritz Perls Institut

Side Side

Deutsche Gesellschaft für Naturtherapie, Waldtherapie/Waldmedizin und Green Care – DGN e.V.

Ziele der Deutschen Gesellschaft für Naturtherapie, Waldtherapie/Waldmedizin und Green-Care – DGN e.V. sind:

  • Der Zusammenschluss von Personen, die sich für wissenschaftliche Naturtherapie und Green Care in Deutschland einsetzen.
  • Der Zusammenschluss von Personen, die in Formen der Naturtherapie und Green Care, den sogenannten „Neuen Natur-Therapien“ (NNT) nach den Richtlinien der DGN e.V. ausgebildet sind.
  • Die Verbreitung und Vertretung wissenschaftlich fundierter Naturtherapien und Green Care Verfahren: Gartentherapie, Landschaftstherapie, Waldtherapie, Tiergestützte, Therapie, Green Meditation u.a..
  • Einsatz für die Anerkennung der „Neuen Natur-Therapien“.
  • Förderung von Forschung Lehre der „Neuen Natur-Therapien“ NNT.
  • Erarbeitung von Ausbildungsstandards für die wissenschaftlich fundierten Neuen Naturtherapien.
  • Anerkennung von Ausbildungsgängen und Ausbildungsinstituten.
  • Kooperation mit naturtherapeutisch ausgerichteten Verbänden und Initiativen.
  • Durchführung von Fachtagungen.
  • Erstellung von Fachpublikationen.
  • Einrichtung von Informations- und Praxiszentren für die NNT.

Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Naturtherapie, Waldtherapie/Waldmedizin und Green-Care DGN e.V.

  1. Ordentliches Mitglied in der „Deutsche Gesellschaft für Naturtherapie, Waldtherapie/Waldmedizin und Green-Care“ (DGN e.V.) kann werden, wer eine Aus- und Weiterbildung in Methoden der Naturtherapien nach den Standards der DGN e.V. absolviert hat und/oder in klinischen, heilpädagogischen, soziotherapeutischen, präventiven und persönlichkeitsbildenden Bereichen mit Mitteln der neuen Naturtherapien über drei Jahre einschlägig tätig ist und über eine entsprechende akademische Ausbildung verfügt. Abweichend von dieser Regelung kann bei Vorliegen vergleichbarer Qualifikationen die Äquivalenz anerkannt werden.
  1. Assoziiertes Mitglied kann werden, wer sich in einer Aus- bzw. Weiterbildung befindet, bzw. ein Interesse an den Neuen Naturtherapien hat.
  1. Förderndes Mitglied kann werden, wer den Verband regelmäßig und über den ordentlichen Mitgliedsbeitrag hinaus materiell unterstützt. Auch eine juristische Person kann förderndes Mitglied werden.
  1. Kooperative Mitgliedschaft können alle jene Vereinigungen erwerben, die psychotherapeutische, psychohygienische, soziale oder pädagogische Ziele verfolgen und bereit sind, die Bestrebungen der Deutschen Gesellschaft für Naturtherapie, Waldtherapie/Waldmedizin und Green-Care (DGN e.V.) zu fördern.
  1. Ehrenmitgliedschaft kann auf Vorschlag des Vorstandes in der Mitgliederversammlung Personen verliehen werden, die den Vereinszwecken in besonderer Weise gedient haben oder die auf den Gebieten der Naturtherapien außerordentliche Verdienste erworben haben.
  1. Kooperative Mitglieder können Ausbildungsinstitute und Verbände werden, die die curricularen Standards der DGN e.V. erfüllen, den berufsständischen Erfordernissen entsprechen sowie die Ziele des Vereins unterstützen.

Informationen zur Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Naturtherapie, Waldtherapie/Waldmedizin und Green Care – DGN e.V. finden Sie hier in Kürze.

 Die Satzung des Vereins finden Sie hier.
 Den Mitgliedsantrag für Einzelmitglieder finden Sie hier.
 Den Mitgliedsantrag für institutionelle Mitglieder finden Sie hier.

 

Das Deutsche Institut für Naturtherapie, Waldtherapie Waldmedizin und Green Care ist das Ausbildungsinstitut der Deutschen Gesellschaft für Naturtherapie,Waldtherapie/Waldmedizin und Green Care DGN e.V. an der Europäischen Akademie für bio-psycho-sozial-ökologische Gesundheit EAG.

Die „Neuen Naturtherapien“ – Garten- und Landschaftstherapie, Waldmedizin/Waldtherapie, Tiergestützte Therapie, Green Meditation, Natural Nutrition u.a. – finden immer größere Beachtung. Die noch junge Forschung zeigt gute Ergebnisse bei Depressionen, Stressbelastung und psychosomatischen Problemen. Insgesamt können beachtliche gesundheitsfördernde Effekte nachwiesen werden. Menschen sind von den wohltuenden Wirkungen der Natur angetan und Patienten zeigen eine hohe Akzeptanz für diese Ansätze. Das „Deutsche Institut für Naturtherapie, Waldtherapie/Waldmedizin und Green Care“ widmet sich der Entwicklung dieser neuen Methoden in Theorie, Praxis und forschungsbasierten Aus- bzw. Weiterbildungen auch für den Bereich naturtherapeutisch gestützter Psychotherapie, psychosozialer Beratung und ökologischer Intervention. Das Institut leistet Öffentlichkeitsarbeit für die „Neuen Naturtherapien“, die Waldmedizin/Waldtherapie, die „Green Care“ Bewegung und für einen ökologisch bewussten und achtsamen Lebensstil.
Es gibt Publikationen und die Zeitschrift „Grüne Texte“ unter https://www.fpi-publikation.de/artikel/gruene-texte/index.php heraus.