Europäische Akademie für bio-psycho-soziale Gesundheit / Fritz Perls Institut

Side Side

Einführung in die Integrative Budōtherapie

Kampfkünste (Budō) haben in der Integrativen Bewegungstherapie eine lange Tradition. Mittlerweile hat sich die „Budōtherapie“ als eine spezifische bewegungstherapeutische Methode entwickelt, in der Elemente des Budō (der Kampfkünste), wie u.a. die friedfertige Budō-Haltung, komplexe Achtsamkeit, Selbstbehauptung und Wehrhaftigkeit, therapeutisch wirksam werden.
Am heutigen Abend wollen wir die Grundzüge und Wirkweise der Budōtherapie theoretisch und anhand praktischer Übungen sowie deren Anwendung bei unterschiedlichen psychischen Erkrankungen vorstellen. Im Anschluss daran freuen wir uns über Ihre Fragen und eine angeregte Diskussion.

 

Referenten:

Dr. Hermann Ludwig
Dipl.-Sportwissenschaftler, Ausbildung an der Europäischen Akademie für bio-psycho-sozial-ökologische Gesundheit, Naturtherapien und Kreativitätsförderung (EAG) in Integrativer Leib- und Bewegungstherapie, Integrativer Budōtherapie sowie Integrativer Supervision, Budōtherapeut, Lehrtherapeut, Sport- und Bewegungstherapeut in einer Suchtfachklinik, regelmäßiges Training von Zenki Ryu Karate Dō (1. Kyu).

Frank Siegele
MSc Integrative Therapie, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Diplom-Supervisor, Budōtherapeut, Lauftherapeut, Lehrtherapeut, Lehrsupervisor und Fachbereichsleiter an der Europäischen Akademie für bio-psycho-sozial-ökologische Gesundheit, Naturtherapien und Kreativitätsförderung (EAG), Begründer und Leiter des Instituts für Budōtherapie, Regelmäßige Praxis in Zenki Ryu Karate Dō (2. Dan) und Judō (7. Kyu).

 

 

Termin: neuer Termin in Kürze
Format: Online-Veranstaltung (Zoom-Meeting)

 

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner