Europäische Akademie für bio-psycho-soziale Gesundheit / Fritz Perls Institut

Side Side

Weiterbildung Integrative Poesie- und Bibliotherapie

In Zusammenarbeit mit der Deutschsprachigen Gesellschaft für Poesie- und Bibliotherapie, kreatives Schreiben und Biographiearbeit e.V. (DGPB)

Die modular aufgebaute Weiterbildung „Integrative Poesietherapie und Bibliotherapie, Kreatives Schreiben und Biographiearbeit“ lehrt als kreativtherapeutische Methode, die Heilkraft der gestalteten Sprache und heilsamer Texte in der Arbeit mit PatientInnen einzusetzen. Sie ist aber auch ein hervorragender Weg der Persönlichkeitsbildung von KlientInnen zur Förderung ihrer Kreativität, Gesundheit und Lebenskompetenz. Poesietherapie wirkt durch das Medium künstlerisch-gestalteter Sprache in Prozessen, die seelische Integration und persönliches Wachstum in Gang setzen und unterstützen.

Die Methode wird seit 30 Jahren an der Europäischen Akademie EAG gelehrt. Ilse Orth und Hilarion Petzold brachten sie Anfang der 70er Jahren nach Deutschland. Sie entwickelten die Poesietherapie auf der Grundlage amerikanischer und französischer Quellen und unter Rückgriff auf deutsche Traditionen  (J. W. von Goethe, Johann Christian Reil, Hilde Domin, Irma Petzold-Heinz u.a.) mit ihren MitarbeiterInnen zu einem eigenen Ansatz.

Poesie- und Bibliotherapie im Integrativen Ansatz kann zur Beratung bei der Bewältigung von Lebenskrisen, zur Unterstützung bei Behandlungen psychischer und psychosomatischer Erkrankungen, zur Förderung von Gesundheit, Kreativität, humanem und ökologischem Bewusstsein eingesetzt werden. In dieser Weiterbildung sind auch Menschen willkommen, die diese Erfahrung zunächst nur für sich persönlich nutzen wollen.

Die Weiterbildung wird an der EAG in Hückeswagen, aber auch in der Schweiz und in Österreich angeboten. Termine weiter unten.

pdf_small Hier erhalten Sie den Flyer zum Download.

pdf_small Lesen Sie hier das ausführliche Curriculum

pdf_small Info über Anerkennung und berufliche Einsatzmöglichkeiten Poesietherapie

Zielgruppe:PädagogInnen, SeelsorgerInnen, BibliothekarInnen, PsychotherapeutInnen, Angehörige pflegerischer, medizinischer und sozialer Berufe, VerlegerInnen, SchriftstellerInnen und alle an der Methode Interessierten
Form:Grundstufe 4 x 4 Tage
Aufbaustufe 4 x 4 Tage
Zertifikatsstufe 2 x 4 u. 1 x 3 Tage
Therapeutische Qualifizierungsstufe 3 x 4 Tage
Gebühr:Grundstufe 1.440,- € (in 4 Teilbeträgen zu 360,- €)
Aufbaustufe 1.440,- € (in 4 Teilbeträgen zu 360,- €)
Zertifikatsstufe 930,- € (in 3 Teilbeträgen: 360,- € / 210,- € / 360,- €)
Kolloquium 250,- €
Therapeutische Qualifizierungsstufe 1.080,- € (in 3 Teilbeträgen zu 360,- €)
10 Std. Supervision (in der Qualifizierungsstufe) je nach Form ca. 300 - 800,-€
Leitung:Ilse Orth, Susanne Langer, Brigitte Leeser,
Elisabeth Klempnauer, Birgit Hirsekorn, Josef Moser
Ort:Hückeswagen

Abschlüsse:

WeiterbildungsstufeAbschlusszusätzliche Leistungen
Modul I
Grundstufe
Teilnahmebescheinigung
Modul II
Aufbaustufe
Teilnahmebescheinigung
Modul III
Zertifikatsstufe
Zertifikat: "Zertifizierte LeiterIn für Schreibwerkstätten, kreatives Schreiben und Biographiearbeit auf der Grundlage der Integrativen Poesie- und Bibliotherapie" Kolloquium
Abschlussarbeit
Modul IV
Therapeutische Qualifizierungsstufe
(Teilnahme nur auf Empfehlung durch LehrtherapeutInnen)
Zertifikat "Klinische Poesie- und BibliotherapeutIn im Integrativen Verfahren"
10 Std. Supervision
schriftliche Dokumentation eines Behandlungsprozesses (Behandlungsjournal)

Termine:
Modul I – Grundstufe 2020

Seminar:Termin:Leitung:
Kreatives Schreiben I - Das Gedicht als Botschaft - Poesietherapie
als "intermediale Praxis"
27. - 30.08.2021Elisabeth Klempnauer
Biographiearbeit und Beratung I - Narrationen - Das Leben als Text
22. - 25.10.2021Birgit Hirsekorn
Dramatisierung von Texten, Gedichten, Märchen - vom kreativen Schreiben
zur kreativen Aktion als "intermediale Praxis"
13. - 16.01.2022Birgit Hirsekorn
Über Gesundheit, Krankheit, Kreativität und das Leben als
Kunstwerk - Poesie - und bibliotherapeutische Erkundungen
08. - 11.04.2022Elisabeth Klempnauer

Modul II – Aufbaustufe
(Termine erhalten Sie intern)

Seminar:Leitung:
Kreatives Schreiben II - Poetische Formen und ihre WirkungElisabeth Klempnauer
Biographiearbeit und Beratung II - Texte, Lieder, ErinnerungenJosef Moser
Leib - Sprache - Bewegung - Der sprechende Leib, Verbalität, Nonverbalität,
Emotionalität und dichte Beschreibungen
Ilse Orth
Umsetzung in die Praxis - Schreibwerkstatt, Gruppenarbeit, BeratungssettingSusanne Langer

Modul III – Zertifikatsstufe
(Termine erhalten Sie intern)

Seminar:Leitung:
Biographiearbeit und Beratung III - Methodik poesiegestützter psychosozialer
Beratung und Persönlichkeitsentwicklung
Christa Klose-Baumannn
Psychopathologie - Gesundheit, Krankheit, Verhaltensauffälligkeiten, StörungenRaisa Kunstleben
Kreatives Schreiben III - Supervision und Prozessbesprechung für Poesietherapie
Ilse Orth

Modul IV – Therapeutische Qualifizierungsstufe
(Termine erhalten Sie intern)

Seminar:Leitung:
Therapeutische Beziehung/Affiliation, Übertragungsprozesse…Ilse Orth
Arbeit mit konfliktzentrierten u. erlebniszentrierten Modalitäten… Ilse Orth
Störungsspezifische ArbeitHilarion Petzold

Schweiz, Tagungshaus Leuenberg in Hölstein, www.leuenberg.ch
Modul I – Grundstufe

Seminar:Termin:Leitung:
Kreatives Schreiben I - Das Gedicht als Botschaft - Poesietherapie
als "intermediale Praxis"
25.-28.02.2021Brigitte Leeser
Biographiearbeit und Beratung I - Narrationen - Das Leben als Text 03.-06.06.2021Birgit Hirsekorn
Dramatisierung von Texten, Gedichten, Märchen - vom kreativen
Schreiben zur
kreativen Aktion als "intermediale Praxis"
21.-24.10.2021Birgit Hirsekorn
Über Gesundheit, Krankheit, Kreativität und das Leben als Kunstwerk -
Poesie - und bibliotherapeutische Erkundungen
18.-21.11.2021Brigitte Leeser

Gebühr Grundstufe:1.600,–€ (in vier Teilbeträgen zu 400,-€)

Schweiz, Tagungshaus Leuenberg in Hölstein, www.leuenberg.ch
Modul II –  Aufbaustufe
(Termine erhalten Sie intern)

Seminar:Leitung:
Kreatives Schreiben II - Poetische Formen und ihre WirkungSusanne Langer
Biographiearbeit und Beratung II - Texte, Lieder, ErinnerungenJosef Moser
Leib – Sprache – Bewegung – Der sprechende Leib, Verbalität, Nonverbalität,
Emotionalität und dichte Beschreibungen
Susanne Langer
Umsetzung in die Praxis – Schreibwerkstatt, Gruppenarbeit, BeratungssettingIlse Orth

Gebühr Aufbaustufe:  1.600,–€ (in 4 Teilbeträgen zu 400,-€)

Österreich 
Modul I – Grundstufe, Veranstaltungsort hier: http://www.hausderfrauen.at/

Seminar:Termin:Leitung:
Kreatives Schreiben I - Das Gedicht als Botschaft - Poesietherapie
als "intermediale Praxis"
29.04.-02.05.2021Birgit Hirsekorn
Biographiearbeit und Beratung I - Narrationen - Das Leben als Text09.-12.09.2021Monika Tieber-Dorneger
Dramatisierung von Texten, Gedichten, Märchen - vom kreativen
Schreiben zur kreativen Aktion als "intermediale Praxis"
02.-05.12.2021Birgit Hirsekorn
Über Gesundheit, Krankheit, Kreativität und das Leben als Kunstwerk
- Poesie - und bibliotherapeutische Erkundungen
03.-06.02.2022Brigitte Leeser

Gebühr Grundstufe:  1.600,-€

Modul II – Aufbaustufe, Veranstaltungsort hier: http://www.hausderfrauen.at/
(Termine erhalten Sie intern)

Seminar:Leitung:
Kreatives Schreiben II - Poetische Formen und ihre WirkungSusanne Langer / Co. Hildegard Kokarnig
Biographiearbeit und Beratung II - Texte, Lieder, ErinnerungenJosef Moser / Co. Hildegard Kokarnig
Leib - Sprache - Bewegung - Der sprechende Leib, Verbalität,
Nonverbalität, Emotionalität und dichte Beschreibungen
Susanne Langer / Co. Hildegard Kokarnig
Umsetzung in die Praxis - Schreibwerkstatt, Gruppenarbeit, BeratungssettingBrigitte Leeser / Co. Hildegard Kokarnig

Gebühr Aufbaustufe: 1600,-€

Anmeldung:

Wenn Sie sich für eine Kompaktweiterbildung interessieren, erfolgt eine Anmeldung über folgenden Weg:

Persönliche Kontaktaufnahme mit dem Institut (ggfls. freie Plätze).
bei Bedarf Beratungsgespräch (keine Voraussetzung, 02192-858- 16 oder 17).
Füllen Sie das Anmeldeformular aus, mailen, faxen oder senden Sie es uns postalisch zu.
Nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie alle weiteren Informationen ca. 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung.