Europäische Akademie für bio-psycho-soziale Gesundheit / Fritz Perls Institut

Side Side

Selbstwirksamkeitserfahrungen als Schlüssel erfolgreicher Paartherapie

Partnerschule statt Scheidung – Partnerschule als Paartherapie im Integrativen Verfahren

Die Paare, die in der Beratung und Therapie unsere Hilfe suchen, wollen zumeist Wege finden ihre Partnerschaft zu retten. „Ich höre was, das du nicht sagst“, ist oft ihre Ausgangslage. Die Quellen des „Aneinander-Vorbei“ liegen oft in Kindheitserfahrungen, nicht selten Bindungstraumatisierungen, die sich in Paarbeziehungen aktualisieren.
Es wird gezeigt, wie schematherapeutisch Zugänge zu frühen Mustern möglich sind. Partner*innen unterstellen sich oft völlig unterschiedliche Intentionen. Wenn sich die Nebel gelichtet haben, ist das „Sich-Besser-Verstehen“ langfristig für eine gute Paarbeziehung wichtiger als kommunikative oder Problemlösekompetenzen.
So wird der Weg bereitet, dass Paare miteinander Erfahrungen von Selbstwirksamkeit machen. Erfahrungen, die ihnen ermöglichen, an das alte Band ihrer Liebe anzuknüpfen, so dass sie wieder spüren: „Du verstehst mich“, „Ich kann mich Dir mitteilen“, „Du bist tatsächlich an meiner Seite“.

Das Online-Seminar findet in einem Wechsel von Präsentation, Gespräch, Video und Arbeit an Praxisbeispielen der Teilnehmer*innen statt.

Referent: Dr. Rudolf Sanders
Dr. Rudolf Sanders arbeitet seit mehr als 30 Jahren mit Paaren. Er hat 25 Jahre die Ehe- und Familienberatungsstelle in Hagen & Iserlohn geleitet. Dabei war es ihm immer ein wichtiges Anliegen, alles das, was wissenschaftliche Forschung zum Gelingen von Paarbeziehungen zu sagen hat, Paaren nahezubringen und ihnen durch neue Erfahrungen miteinander Wege zur Zufriedenheit in der Beziehung aufzuzeigen. Zwei sind ihres Glückes Schmied. So heißt sein Buch, dass Sie kostenfrei von seiner Webseite www.partnerschule.eu herunterladen können nebst weiteren Informationen und Literatur zum Thema Paarbeziehungen.

 

 

Termin: 19.03.2022, 9.00 – 14.00 Uhr
(Anmeldeschluss: 18.03.2022, 14.00 Uhr)
Teilnahmegebühr: 50,00 €
Format: Online-Veranstaltung (Zoom-Meeting)
Hier geht’s zur Anmeldung…