Europäische Akademie für bio-psycho-soziale Gesundheit / Fritz Perls Institut

Side Side

Der weite Atem – Integrative Atemtherapie als verfahrensübergreifende Methode

Der individuelle Atem wirkt über den Körper auch auf das Erleben und Verhalten des Menschen. Das macht Atemtherapie in vielen Bereichen von Therapie, Stressbewältigung und Gesundheitsförderung zu einem äußerst wirksamen Geschehen. – Psychotherapie, körperliche Erkrankungen (z.B. Krebs, Herz-Kreislauf), Geburtshilfe, Schmerzen, spezifische Atemerkrankungen, Arbeit mit Kindern und alten Menschen, Sterbebegleitung, sind einige Anwendungsbereiche.
Atemtherapie kommt als eigenständige Methode sowie im Verbund mit anderen Verfahren zum Einsatz.
Ausgehend von konkreten Übungen, kann jede/r das Atemgeschehen am eigenen Leibe erleben und einen gesunden Atem fördern. Dazu gehört auch, den Atem im Sinne von vitaler Kraft zu nutzen. Weiterhin werden Bezüge zu den Arbeits- u. Themenbereichen der TeilnehmerInnen hergestellt.
Das Seminar findet teilweise im Wald (Waldatmen) und in dem herrlichen Park am Ufer des Beversees statt.
Dieses Seminar eignet sich, entsprechend dem weiten Einsatzfeld, für alle sozialen und therapeutischen Berufsgruppen sowie für Menschen, die an ihrer persönlichen Weiterentwicklung (Selbstbesinnung, Kreativität, Atemkunst) interessiert sind.
Bitte feste Schuhe mitbringen! – Die Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt.

Achtung: Der weite Atem II ist für 2020 in Vorbereitung

Leitung: Annette Höhmann-Kost, Lehrtherapeutin für Bewegungs- und Atemtherapie
Gebühr: 240,- € plus ÜVP